AGA Unternehmensverband: Lage im Groß- und Außenhandel weiterhin stabil – Suche nach Fachkräften bleibt große Herausforderung

Trotz eines schwächeren Jahresauftakts behauptet sich der norddeutsche Groß- und Außenhandel auf hohem Niveau. Im 1. Quartal erreichten die Händler im Norden ein Umsatzplus von nominal 1,57 % (real: -0,51 %) nach nominal 4,69 % (real: 2,14 %) im Vorquartal. Der AGA-Indikator fiel zwar gegenüber dem 4. Quartal 2017 von 134,4 auf 122,8 Punkte, befindet sich aber immer noch deutlich über der 100-Punkte-Marke. Bis zum 30. September 2018 erwarten 54 Prozent der Unternehmen steigende Umsätze und 33 Prozent der Betriebe höhere Gewinne.

Darüber hinaus befragte der AGA die Unternehmen zum Fachkräftemangel. Das Ergebnis: 42 % der Unternehmen suchen aktuell Fachkräfte – ein leichter Rückgang im Vergleich zum vergangenen Jahr, als es 44 % waren. Die Unternehmen in benötigen im Durchschnitt 10,4 Wochen für die Besetzung einer vakanten Stelle – ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahr, als es 9,7 Wochen waren. Im Schnitt sind in den Unternehmen 5,5 Stellen zu besetzen – ein leichter Rückgang zu 2017, als es noch 5,7 Stellen waren.

„Der norddeutsche Handel ist weiterhin in stabiler Verfassung. Aber die negativen Folgen des sinkenden Warenaustausches mit Großbritannien und auch den USA sind unübersehbar und belasten gerade unsere Exporteure“, sagte AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse heute bei der Vorstellung der aktuellen Konjunkturumfrage. „Als Fels in der Brandung haben sich dagegen die EU-Mitgliedsstaaten erwiesen, die knapp 59 Prozent der deutschen Exporte ausmachen. Jetzt muss sichergestellt werden, dass gerade wegen den internationalen Spannungen, die EU-Staaten sichere Partner bleiben. Denn nur mit einem geschlossenen Auftritt kann die EU die aktuellen Probleme bewältigen“, fügte Dr. Kruse hinzu.

Die norddeutschen Bundesländer: Im 1. Quartal 2018 stieg in Hamburg der Umsatz um nominal 2,19% (real: -0,73 %), in Niedersachsen um nominal 4,82 % (real: 2,65 %) und in Schleswig-Holstein um 0,81 % (real: 0,18 %).

Der AGA Unternehmensverband vertritt die Interessen von 3.500 Mitgliedsunternehmen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. In diesen Unternehmen sind rund 150.000 Mitarbeiter beschäftigt. Mit einem Jahresumsatz von 288 Milliarden Euro ist der gesamte Groß- und Außenhandel eine der Schlüsselbranchen in Norddeutschland.

Ansprechpartner

Martin Schnitker

Pressesprecher

Tel.: 040 30801-151

Mobil: 0177 3470585

E-Mail schreiben

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt