Gebäudetechnik in und aus guten Händen

Das ELMATIC-Haus liegt idyllisch an einem der zahlreichen Alster-Kanäle in Hamburg-Uhlenhorst. Doch für eine entspannte Paddeltour oder den Besuch in einem der umliegenden Cafés bleibt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern keine Zeit. Gleiches gilt für die weiteren mehr als 650 Kolleginnen und Kollegen, die im gesamten Bundesgebiet für einen reibungslosen Ablauf in unzähligen Gebäuden sorgen. Bereits seit 1957 ist das Unternehmen im Bereich der Gebäudetechnik aktiv – von der Klima-, Regelungs- über die Heizungstechnik bis hin zum Betrieb technischer Anlagen.

Meh als 400 Servicetechniker in 19 Niederlassungen sorgen bei ELMATIC dafür, dass die Nähe zum Kunden keine leere Floskel bleibt. „Unsere Kunden verlassen sich auf uns. Wir wiederum müssen uns da voll und ganz auf unsere Mitarbeiter verlassen – und das können wir“, sagt Matthias Domke, Geschäftsführer für den Bereich Organisation und Betrieb. Dabei weiß er auch, wie wichtig es ist, ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten. „Wir sind ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern, um als technischer Dienstleister zu wachsen. Wachstum darf aber nie zu Lasten der Qualität gehen“, erklärt Domke und ergänzt: „Bei allem Fachkräftemangel müssen wir als Arbeitgeber ein wenig Geduld bewahren. Unsere Ansprüche an neue Mitarbeiter werden wir also auch in Zukunft nicht senken. Nur so können wir die hohe Kundenzufriedenheit mit unseren Dienstleistungen weiterhin sicherstellen.“ Derzeit kann das Unternehmen alle offenen Stellen besetzen: „Wir sehen aber, dass sich die Dauer bis zur Besetzung einer Stelle merklich verlängert“, so Domke.

Daher ergreift ELMATIC unterschiedliche Maßnahmen, um an die guten Mitarbeiter zu kommen – wie zum Beispiel das Siegel „Anerkannt Guter Arbeitgeber“. Wenn die Stelle aber erst einmal besetzt ist, stehen die Chancen auf eine langfristige Zusammenarbeit sehr gut. Die durchschnittliche Verweildauer im Unternehmen liegt bei 18 Jahren. Auch für die Auszubildenden lohnt sich der Einstieg bei ELMATIC. Eine Übernahmequote von mehr als 80 Prozent, verbunden mit einer durchschnittlichen Verweildauer von sogar 20 Jahren sprechen hier eine deutliche Sprache.

Die Grundlage dieser hohen Mitarbeiterloyalität bildet die hohe Flexibilität. Das Unternehmen räumt seinen Mitarbeitern ein hohes Maß an Freiraum und Eigenverantwortlichkeit ein. Ein breites Aufgabenfeld sorgt für viel Abwechslung im Arbeitsalltag. Um den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, setzt ELMATIC auf neue Methoden, Werkzeuge und das aktuellste Fachwissen. Somit nimmt auch die gezielte Weiterentwicklung der Mitarbeiter eine wichtige Rolle in der Zukunftsstrategie des Unternehmens ein. Der kollegiale Umgang, kurze Entscheidungswege und die individuelle Berücksichtigung der Mitarbeiterinteressen  tragen dazu bei, dass ELMATIC ein Arbeitgeber für die langfristige berufliche Planung ist.

„Mit dem Qualitätssiegel wollen wir potenziellen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeigen, dass es sich lohnt, bei ELMATIC zu arbeiten. Aber auch für unsere bestehende Belegschaft ist es ein wichtiges Signal, dass wir uns als Unternehmen weiterentwickeln wollen. Wir haben dabei ganz klar den Anspruch, Gutes noch besser zu machen“, erörtert Domke. Der Geschäftsführer blickt voller Tatendrang in die Zukunft: „ELMATIC möchte weiter wachsen. Ich freue mich darauf, dieses Wachstum gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten zu können.“ Damit steht das Unternehmen auch weiterhin für technisches Gebäudemanagement in und aus guten Händen.

Ansprechpartner

Julie Christiani Geschäftsführerin Studien & Digitale Infrastruktur

Tel.: 040 30801-149

E-Mail schreiben

Frederik Scherler Referent Grundsatzfragen

Tel.: 040 30801-141

E-Mail schreiben

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt