Infoblatt Teilzeitausbildung

Teilzeitausbildung – die familienfreundliche Variante

Bei den Arbeitszeiten werden viele Betriebe immer flexibler. Der Trend zur Flexibilität setzt sich zunehmend aber auch in der Berufsausbildung durch. Erst wenige setzen es um und noch weniger wissen überhaupt davon, aber in Zeiten des Fachkräftemangels wird die Teilzeitausbildung zu einem alternativen und attraktiven Ausbildungsmodell, um alle Potenziale an Bord zu holen.

Das ServiceCenter Teilzeitausbildung ist die neue Anlaufstelle in Hamburg, bei der Unternehmen Informationen rund um das flexible Ausbildungsmodell erhalten. Das Beratungsangebot ist aufgrund der Förderung des Europäischen Sozialfonds ESF und der Freien und Hansestadt Hamburg kostenfrei. „Unser Ziel ist es, die Teilzeitausbildung als alternatives Ausbildungsmodell in Hamburg bekannter zu machen“, so Nicole Adamski, Referentin im Projekt ServiceCenter Teilzeitausbildung. „Wir beraten bei der Umsetzung und stehen Unternehmen bei Fragen zur Gestaltung oder zur finanziellen Förderung von Teilzeitausbildung zur Verfügung“, ergänzt Betriebsberaterin Cornelia Schmidt. Für einen ersten Überblick gibt es auch aein Informationsblatt. Das ServiceCenter vermittelt Unternehmen aller Branchen motivierte und engagierte junge Erwachsene. Diese werden nicht nur während des Vermittlungsprozesses begleitet, auch zur Krisenintervention steht das Team des ServiceCenters Unternehmen und Auszubildenden als Ansprechpartner zur Verfügung.

Frühe Elternschaft ist der häufigste Grund, warum junge Erwachsene auf ein flexibles Ausbildungsmodell angewiesen sind. Häufig ist nur eine geringe Stundenreduzierung notwendig, um Spielräume für die Kinderbetreuung zu schaffen. Empfohlen werden 25 bis 30 Wochenstunden, aber auch andere Varianten sind möglich. Der Stundenumfang des Berufsschulbesuchs bleibt dabei bestehen. Die verkürzte Zeit in den Betrieben kann durch geschickte Arbeitsorganisation optimiert werden. Hinzu kommt, dass Teilzeitauszubildende in der Regel gut organisiert, zuverlässig und aufgrund ihrer familiären Verpflichtungen weiter als ihre Altersgenossen sind.

Wenn Ihr Betrieb in eine familienorientierte Personalpolitik investieren möchte oder sich bereits ein Fachkräftebedarf abzeichnet, sollten Sie sich rechtzeitig vor dem nächsten Ausbildungsbeginn über die verschiedenen Ausbildungsmodelle, die in Teilzeit möglich sind, informieren. Das ServiceCenter Teilzeitausbildung freut sich auf ihren Anruf!

KWB e. V. | ServiceCenter Teilzeitausbildung
CeBB Centrum Bildung und Beruf
Große Reichenstraße 14
20457 Hamburg

Tel. 040 334241-377

teilzeitausbildung(at)kwb.de

www.teilzeitausbildung.org

Ulrike Deike Geschäftsführerin Betriebswirtschaft, Finanzen & Personal

Tel.: 040 30801-168

E-Mail schreiben

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt