Interview: Anerkannt Gute Arbeitgeber

Quelle: Wirtschaftsbild Regionalreport

 

Sie sind ein Glücksfall für jeden Wirtschaftsstandort: innovative und leistungsstarke Unternehmen, die auch als Arbeitgebermarke überzeugen. Der AGA Unternehmensverband bietet nun das neue Qualitätssiegel „Anerkannt Gute Arbeitgeber“ an. Wir haben darüber mit AGA-Hauptgeschäftsführer Volker Tschirch gesprochen.

 

Herr Tschirch, könnten Sie den AGA kurz und knapp vorstellen?

 
Volker Tschirch:
 Wir vertreten mehr als 3.500 überwiegend mittelständische Groß- und Außenhändler sowie unternehmensnahe Dienstleister aus Norddeutschland. Wir unterstützen unsere Mitglieder insbesondere in der Personalentwicklung sowie in allen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen. Der AGA setzt sich für die Interessen des Mittelstandes auch politisch ein und begleitet die Diskussionen um Gesetzesänderungen aktiv.

 
Es gibt einen regelrechten „Arbeitgebersiegel-Dschungel“ – warum jetzt noch ein Siegel? Welche Zielgruppe wollen Sie erreichen?

 
Volker Tschirch:
 Uns geht es vor allem um die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen. Die bieten richtig gute Arbeit. Wir raten: „Zeigen Sie das!“ Zeigen Sie, dass Sie ein guter Arbeitgeber sind und entwickeln Sie mit dem Siegel Ihre Arbeitgebermarke. So können Unternehmen dem Fachkräftemangel entgegenwirken, aber auch Unzufriedenheit im Betrieb rechtzeitig bemerken und hier gegensteuern. Im Besiegelungsprozess sehen wir, was Unternehmen für ihre Beschäftigten leisten. Im Mittelstand finden sich hervorragende Arbeitsplätze mit großen Gestaltungsfreiräumen. Oft sind die Firmennamen und deren Attraktivität zu wenig bekannt. Das möchten wir ändern.
 

Sie sprechen die kleinen und mittleren Unternehmen an. Doch diese sind nicht unbedingt bereit, fünfstellige Summen, die Arbeitgebersiegel durchaus kosten können, auszugeben …

 
Volker Tschirch:
 Das müssen sie auch nicht. Wir orientieren uns nicht nur bei der Befragung und den Besiegelungskriterien, sondern auch beim finanziellen Aufwand an der mittelständischen Realität. Die Zertifizierung gilt für 2 Jahre und kostet derzeit netto 1250 Euro. Im Vergleich zu anderen Zertifizierungen ist das mehr als günstig. Dabei sparen wir aber nicht an der Qualität.
 

Herr Tschirch, eine Zwischenfrage zur Qualität des AGA-Siegels: Wer hat das Siegel entwickelt und wie garantieren Sie die Unabhängigkeit der Begutachtung?

 
Volker Tschirch:
 Das Siegel wurde vom AGA gemeinsam mit Partnern entwickelt. Die Zertifizierung geschieht unabhängig über die Zertifizierungsstelle Europanozert in Berlin. Wissenschaftlich begleitet wird das Siegel durch das Institut für Arbeit & Personal der FOM in Nürnberg unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Hellert. Das garantiert verlässlich gestellte Fragen und ein sinnvolles Matching der Daten.

 
Welche Kriterien müssen die Unternehmen erfüllen, wenn sie „Anerkannt Gute Arbeitgeber“ werden wollen? Und wie läuft die Zertifizierung ab?

 
Volker Tschirch:
 Insgesamt untersucht das Siegel 6 Themenbereiche rund um Personal, Arbeitgeberleistungen, Flexibilität, Motivation und mehr. Die Geschäftsführung erhält einen Fragebogen zur Selbstauskunft. Daneben wird eine anonyme Online-Mitarbeiterbefragung zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse beider Befragungen werden abgeglichen.
 

Einige Unternehmen sind bereits mit dem AGA-Siegel ausgezeichnet worden. Haben Sie schon Rückmeldungen erhalten, wie zum Beispiel die Mitarbeiter auf die Zertifizierung reagieren?

 
Volker Tschirch:
 Die Beschäftigten sind vielfach richtig begeistert, dass ihr Arbeitgeber zeigt, was sie gemeinsam leisten. Auch die ganz jungen, so hat mir ein Auszubildender berichtet, wie sehr er sich über die Besiegelung seines Unternehmens freue. Nun könne er seinen Freunden noch besser zeigen, wie gut sein Arbeitgeber ist. 

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Tschirch.


Weitere Informationen:
www.aga.de und www.anerkannt-gute-arbeitgeber.de
Erschienen im „WirtschaftsBild Regionalreport“: www.wirtschaftsbild.de

Ansprechpartner

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt