HK-Wahl 2017: Andreas von Möller

 Der AGA stellt jeden Tag einen Kandidaten der Verbändeliste von AGA, CDH im Norden und WGA vor. Heute: Andreas von Möller, Jacob Jürgensen GmbH & Co. KG
       

Was ist Ihr wichtigstes Ziel in der Kammerarbeit?

 
Als klassischer, Hamburger Mittelständler ist es wichtig, dass unsere Interessen regelmäßig und mit Nachdruck vertreten werden. Daran will ich aktiv mitwirken. Wir wollen weder von „den Großen untergebuttert“ werden, noch freuen wir uns darüber, dass die Wirtschaft, die Politik und auch die Kammer ausschließlich von Neugründungen, Start-ups und Jungunternehmern schwärmen.
 
Wir eigentümergeführten, meist mittelgroßen Unternehmen sind es, die Arbeitsplätze schaffen und sichern, Karrieren ermöglichen, Steuern erwirtschaften, diese Stadt prägen und stärken. Das mag sich im Einzelnen nicht so ‚sexy‘ anhören, aber das ist es, was diese Stadt ausmacht-heute und in Zukunft.
 
Ein weiteres meiner Ziele hat die Überschrift: Internationalität.
Meine Firma ist im Außenhandel von Holz- und Papier-Produkten tätig. Ich bin schon seit meiner Ausbildung darauf ausgerichtet. Hamburg lebt in großem Umfang von dem berühmten „Handel und Wandel“. Das muss so bleiben. Dafür will ich mich einsetzen. Das Tor zur Welt bleibt man nicht automatisch, dafür muss man sich täglich bemühen.
 

Wie möchten Sie dieses durchsetzen?

 
Erreichen und sichern kann man dieses Ziel nicht durch Schnellschüsse oder Aktionen. Dafür muss laufend – in unsere Holzsprache gehört das Wort – nachhaltig geworben und gekämpft werden. Dieses muss auf zahlreichen Ebenen geschehen: Durch das eigene Tun, in den Firmen, den Verbänden, ebenso in Berlin und Brüssel und eben auch in unserer Handelskammer.
 

Warum sind Sie der richtige Kandidat für das Plenum?

 
Für das Plenum der Handelskammer stelle ich mich erneut zur Wahl, da ich meine, besonders für die Ziele Mittelstand und Internationalität Beiträge leisten zu können. Dazu bin ich bereit, mich in den kommenden drei Jahre einzusetzen.

 

Vita von Andreas von Möller

Geschäftsführer der Jacob Jürgensen GmbH & Co. KG
geb. Hamburg

         Ausbildung:

  •     Banklehre in Hamburg
  •     Studium der Betriebswirtschaftslehre in München
  •     Weiterbildung in Genf, Paris und den USA
    Berufliche Laufbahn:
  •     Continental Grain Company
  •     Holzmüller
  •     seit 1984 Jürgensen Forest Products
    Ehrenämter
  •     Mitglied im Plenum der Handelskammer
  •     Mitglied im Außenwirtschaftsausschuss
  •     Mitglied im Arbeitskreis Lateinamerika der Handelskammer
  •     President European Timber Trade Federation (ETTF)
  •     Co-Chair International Softwood Conference (ISC)
  •     Vice-Chair Global Timber Forum (GTF)

Fotonachweis; Handelskammer Hamburg/Michael Zapf

Ansprechpartner

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt