Mitgliederversammlung 2017

 

Die diesjährige Mitgliederversammlung des AGA Unternehmensverbandes in der Kühne Logistics University – KLU in Hamburg war den politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen des neuen Jahres gewidmet. Zum Thema „Ausblick 2017: Zuversicht in unsicheren Zeiten“ hatte der AGA mit Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, Präsident des ifo Institutes, für den öffentlichen Teil der Veranstaltung einen prominenten Redner für die mehr als 250 Gäste eingeladen.

Prof. Fuest stellte in seinem Vortrag die Gefahren der Regierungspolitik des neuen amerikanischen Präsidenten heraus: „Trumps inkonsistente Wirtschaftspolitik, die expansive Fiskalpolitik, die den US-Dollar in die Höhe treibt, mit dem Schutz von Industriearbeitsplätzen in den USA verbinden will, kann nur scheitern. Dann wird der amerikanische Präsident Sündenböcke für seine verfehlte Politik suchen und sie in China und auch Deutschland, mit seinem Exportüberschuss, finden“, bekräftigte der ifo-Präsident.


„Trump stellt mit seinen protektionistischen Vorhaben infrage, ob völkerrechtliche Verträge wie die Regeln der WTO für die USA bindend sind“, so Prof. Fuest. Sein dringender Rat: „Europa sollte sich zusammenraufen und weniger nach innen schauen.“ Beispiel Brexit: „Hier verliert Deutschland viel Handel, wenn es wie angekündigt zu einem ‚harten Brexit‘ kommt. Deshalb ist eine längere Übergangsphase erforderlich, während die alten Regeln für den Handel noch gelten.“ Denn, so die Warnung des Professors: „Ein neues Freihandelsabkommen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union ist in zwei Jahren nicht verhandelbar.“ Zudem unterstrich er die Bedeutung Großbritanniens als Handelspartner Deutschlands. Er warnte daher vor übereilten und unüberlegten Schritten im Umgang mit dem Vereinigten Königreich: „Die europäische Politik muss sich von der Idee lösen, die Briten für den Brexit bestrafen zu wollen“, so Fuest.


Auch AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse schaut kritisch auf die Entwicklungen in den USA: „Wir erleben seit zehn Tagen: Der Stil ist ganz anders geworden und unklar ist, was die neue Regierung wirklich tun wird. Sie startet auf einem guten Fundament, denn am Ende der Obama-Ära wächst die Wirtschaft und die Arbeitslosigkeit ist niedrig. Wünschen wir Amerika und uns allen, dass nicht Irritationen, sondern neue Lösungen in den Mittelpunkt rücken.“


AGA-Hauptgeschäftsführer Volker Tschirch bedankte sich beim Präsidenten der Kühne Logistics University Prof. Dr. Thomas Strothotte für die Gastfreundschaft: „Die Kühne Logistics University ist einer unserer zentralen Partner für die Ausbildung von Logistikexperten und Managern mit internationaler Prägung. Wir freuen uns, erneut hier tagen zu können und den Puls der KLU zu spüren.“ Den abschließenden Empfang nutzten die Gäste zu Gesprächen und einem Erfahrungsaustausch über die vielfältigen Herausforderungen und Chancen des neuen Jahres.

Der AGA dankt der Allianz Lebensversicherungs-AG, die als Partner des AGA Versorgungswerks die Mitgliederversammlung als Hauptsponsor unterstützt hat.

Ansprechpartner

Frederik Scherler Referent Grundsatzfragen

Tel.: 040 30801-141

E-Mail schreiben

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt