Unfallversicherungsschutz

Der Anspruch auf Versicherungsschutz in der gesetzlichen Wegeunfallversicherung entfällt, wenn der Arbeitnehmer sich nicht auf direktem Weg von der Arbeitsstätte nach Hause befindet. Das entschied kürzlich das Thüringer Landessozialgericht. In dem Fall befand sich eine Arbeitnehmerin auf dem Rückweg von der Arbeit. Da sie den Ausstieg an ihrem Heimatbahnhof verpasste, stieg sie erst am nächsten Halt aus, wo sie die Bahngleise überquerte, um den Zug in die Gegenrichtung zu erreichen. Dabei verunglückte die Frau tödlich. Daraufhin verklagten die Hinterbliebenen die Berufsgenossenschaft, weil diese das Vorliegen eines Arbeitsunfalls verneinte. Dem stimmte auch das Sozialgericht zu. Die hiergegen gerichtete Berufung blieb erfolglos. Das Landessozialgericht bestätigte die Auffassung der Berufsgenossenschaft und des Sozialgerichts. Die gesetzliche Unfallversicherung decke nur den direkten Weg von der Arbeitsstätte zur Wohnung ab. Bewegt sich der Versicherte in die entgegengesetzte Richtung, so befindet er sich auf einem Abweg, der nicht mehr dem Versicherungsschutz unterliegt. Erst bei Rückkehr auf den direkten Weg besteht der Versicherungsschutz wieder. Zudem gab es vorliegend keine Anhaltspunkte dafür, dass das Abweichen vom direkten Weg ausnahmsweise doch unter den Schutz der Wegeunfallversicherung fällt (zum Beispiel, weil der Umweg verkehrsbedingt eingeschlagen wurde).

Der ChefBrief ist die wöchentlich erscheinende Mitgliederinformation des AGA Unternehmensverbandes. In 40 Ausgaben pro Jahr erfahren Mitglieder hier alles Wissenswerte über aktuelle Entwicklungen in Recht, Betriebswirtschaft und Bildung, Studien und politische Entscheidungen, die den Mittelstand betreffen. Darüber hinaus stellen wir im ChefBrief unsere Merkblätter und Musterverträge vor, die für AGA-Mitglieder unbegrenzt nutzbar sind. Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft und möchten einen ChefBrief zur Probe erhalten? Bitte kontaktieren Sie Natalie Kania.

Ansprechpartner

Janine Fazelly

Rechtsanwältin

Tel.: 040 30801-219

E-Mail schreiben

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt