Arbeitsmarktpolitik

Handel und Dienstleistung sind durch zumeist kleine und mittlere Unternehmen geprägt. Diese kleinen Unternehmen sind die großen Arbeitgeber im Norden. So arbeiten allein im Groß- und Außenhandel in den fünf Küstenländern 248.500 Menschen in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. Im Dienstleistungsbereich sind es 1,59 Millionen. 

Der AGA gestaltet Arbeitsmarktpolitik aktiv und informiert seine Mitglieder über wichtige Entwicklungen. Die Tätigkeiten des Verbandes beinhalten über die Landesvereinigungen der Arbeitgeberverbände die aktive Mitwirkung in den Verwaltungsausschüssen der Agenturen für Arbeit. Im konstruktiven Austausch mit weiteren Arbeitgeberverbänden, den Gewerkschaften und Vertretern der öffentlichen Hand nimmt der Verband somit Einfluss auf die Arbeitsmarktpolitik in den norddeutschen Ländern. 

Für den Dialog über die gesamtdeutsche Situation nimmt der Verband turnusmäßig am Erfahrungsaustausch der Arbeitgebervertreter in der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg teil. Der Austausch der Arbeitgebervertreter wird von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) organisiert.

Zudem setzt die Arbeitsagentur Hamburg bei der Branchenschätzung auf die Expertise des Verbandes. Mit seinen Umfragen zur Beschäftigungssituation im Groß- und Außenhandel steuert der AGA fundierte Beschäftigungszahlen und Prognosewerte für die Wirtschaftsstufe im Arbeitsmarktmonitor bei. 

Zu den Aufgaben des Verbandes in Arbeitsmarktfragen gehört auch der regelmäßige politische Austausch auf Landes- und Bundesebene sowie die Netzwerkarbeit. Bei Veranstaltungen sprechen regelmäßig Funktionsträger der Agenturen und Minister und Senatoren, jüngst beispielsweise die Agenturchefin Nord, Margit Haupt-Koopmann, der Hamburger Agenturleiter Sönke Fock, Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard oder BA-Chef Detlef Scheele.

Kontakt

Stehr
Carolin Stehr
Referentin Grundsatzfragen und Studien
Tel.: 040 30801-154
Tschirch
Volker Tschirch
Hauptgeschäftsführer
Tel.: 040 30801-155