Azubi des Nordens 2020

Ab sofort nehmen wir wieder eure Bewerbungsunterlagen für den AGA-Ausbildungspreis Azubi des Nordens entgegen. 

Diese Preise vergeben wir:

1.000 € Preisgeld + INW-Bildungsgutschein

Der Ausbildungspreis wird in den vier Kategorien Großhandel, Außenhandel, Einzelhandel und Dienstleistung vergeben.

1.500 € Preisgeld + INW-Bildungsgutschein

Die Senator Ing. Albert Brickwedde Stiftung vergibt jährlich einen Förderpreis für das Meistern besonderer persönlicher Herausforderungen während der Ausbildungszeit.

500 € Preisgeld + INW-Bildungsgutschein

Stell dich und deine Ausbildungserfolge in einem kurzen Video vor. Das Publikum entscheidet. Das Video mit den meisten Likes gewinnt den Publikumspreis.

Hier geht's zu den eingereichten Videos aus den vergangenen Jahren auf unserem Youtube-Channel.

Deine Bewerbung:

Das sind die Voraussetzungen 

  • Du hast 2020 eine Duale Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. 
  • In der Abschlussprüfung (Prüfungszeugnis der Kammer) hast du ein gutes bis sehr gutes Gesamtergebnis erzielt.
  • Dein Ausbildungsbetrieb gehört zur Handels- oder Dienstleistungsbranche.
  • Der Sitz deines Ausbildungsbetriebs ist in Nord- und Mitteldeutschland (Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen).

Das bewerten wir

  • Du hast dich während der Ausbildung überdurchschnittlich engagiert.

So kannst du zusätzlich bei uns punkten

  • Du hast während der Ausbildung Zusatzqualifikationen erworben.
  • Du zeigst ehrenamtliches oder gesellschaftlich Engagement.

Diese Unterlagen brauchen wir

  • Selbstpräsentation oder Video: Wir wollen wissen, was dich zum Azubi des Nordens macht. Dabei kommt es uns vor allem darauf an, dass du uns an deiner Ausbildungszeit teilhaben lässt. Erzähl uns von besonderen Projekten oder auch von deinem Engagement in der Freizeit. Dabei wollen wir mehr über dich und deine Persönlichkeit wissen. Der Gestaltung deiner Bewerbung sind keine Grenzen gesetzt – wir akzeptieren deine Bewerbung schriftlich, als gebastelten Beitrag, als kleines Video oder als Präsentation. 
  • Lebenslauf 
  • Prüfungszeugnis (HK oder IHK)
  • Empfehlungsschreiben von deinem Ausbildungsbetrieb: Lass deinen Ausbilder erzählen, was dich und deine Ausbildung ausmacht.

So kannst du dich bewerben

  • über das Online-Formular 
  • per E-Mail:ausbildungspreis@aga.de 
  • per Post: 
    AGA Unternehmensverband
    Stichwort Ausbildungspreis 2020
    Kurze Mühren 1
    20095 Hamburg
Unser Auswahlverfahren:

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von einer unabhängigen Expertenjury aus erfahrenen Personalleitern gewählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden Anfang September 2020 benachrichtigt.

Bei den Bewerbungen werden wir die durch die Corona-Krise verursachten Prüfungsverschiebungen berücksichtigen.

Die Jury:
  • Jens Engel, Helm AG
  • Armin Grams, Handelskammer Hamburg
  • Margit Haupt-Koopmann, Arbeitsagentur Regionaldirektion Nord
  • Jürgen Hollstein, Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung (KWB)
  • Petra Ziesemer, Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Christian Meierhans, Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH
  • Helmut Münnich, A. Brickwedde GmbH & Co. KG
  • Volker Tschirch, AGA Unternehmensverband
  • Sabine Walterskötter, Ricoh Deutschland
  • Thomas Letixerant, Arbeitsagentur Regionaldirektion Nord
Bewerbung für den Publikumspreis:

Erzähle uns in einem 90-sekündigen Video von deiner Ausbildung und zeige uns, warum du den Publikumspreis beim Azubi des Nordens gewinnen solltest. Die Bewerbung für den Publikumspreis kann entweder zusätzlich zu deiner regulären Bewerbung erfolgen. Wenn du dich ausschließlich auf den Publikumspreis bewerben möchtest, genügt uns das Video sowie deine Kontaktdaten. Die Gewinner des Publikumspreises werden von der Youtube-Community und per Live-Abstimmung während der Preisverleihung in Lübeck gewählt. 

Dein Preisträgerportrait:

Du bist Azubi des Nordens 2020 geworden! Unser Highlight für dich: Wir drehen einen Film über dich und dein Ausbildungsunternehmen. Wir zeigen den Film dann auf der Preisverleihung, auf unserer Website und auf YouTube.

FAQ:

Hier bekommt ihr alle Antworten auf eure Fragen

Mehr erfahren

Kontakt

Annang
Isabel Annang
Referentin Aus- und Weiterbildung
Tel.: 040 30801-239
Sturm
Ronja Sturm
Veranstaltungsorganisation und Messen
Tel.: 040 30801-156
29.07.2015

Was machen die Preisträger aus 2014 heute?

Nachrichten | Events | Bildung

Gute Ausbildung – und dann? Im November 2014 erhielten 15 junge Menschen aus dem ganzen Norden in Hannover ihre Ausbildungspreis-Urkunden von AGA und INW – Bildungswerk Nord. Seitdem hat sich viel getan und der AGA hat bei den Gewinnern nachgefragt. Zum Beispiel bei diesen Preisträgerinnen: 

Svenja Lorenz hat bei der VELUX Deutschland GmbH eine Ausbildung zur Großhandelskauffrau absolviert: „Ich habe mich entschlossen, ein duales BWL-Studium über mein Ausbildungsunternehmen VELUX zu beginnen. Das Studium ist in Blöcke aufgeteilt, sodass ich weiterhin im Wechsel lerne und arbeite. Im Rahmen des Studiums geht es im Juli für ein Auslandssemester nach Australien. Davon erhoffe ich mir zum einen gute Noten, aber auch eine persönliche Weiterentwicklung. Nach meinem Studium hoffe ich, bei VELUX bleiben zu dürfen und ein Stellenangebot für meine Wunschabteilung zu bekommen.“

Neele Evers machte bei der DACHSER GmbH & Co. KG in Bremen eine Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen: „Ich arbeite seit einem Jahr im Customer Service und verwalte den Bereich Procurement Logistics alleine. Darüber hinaus bin ich auch Azubibeauftragte. Für das nächste Jahr plane ich, meinen Wirtschaftsfachwirt zu machen.“

Svea Kariger hat bei der Wolfsburg AG die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation abgeschlossen: „Nach meiner Ausbildung wurde ich unbefristet übernommen und bin jetzt im Bereich Gesundheitswirtschaft tätig. Seit Oktober studiere ich nebenberuflich in Magdeburg mit dem Ziel, einen Abschluss als Bachelor of Business Administration zu erreichen.“

Jenny-Bianca Westphal hat bei Weinrich Kaffeehandel Automatenfüllprodukte in Stapelfeld eine Ausbildung zur Großhandelskauffrau absolviert: „Ich schaue positiv auf das letzte Jahr zurück. Es hat sich vieles verändert. Ich habe einen anspruchsvollen Job, der mir viel Freude bereitet, bei einem Asbestentsorger. Dort habe ich quasi den Job als Chefsekretärin, kümmere mich dabei aber auch um unsere Azubis. Mein nächster Schritt wird mein Ausbilderschein sein und vielleicht mache ich noch meinen Betriebswirt.“

Franziska Staske machte beim Radisson Blu Hotel in Rostock eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau: „Nach meiner Ausbildung habe ich eine ganz andere Richtung eingeschlagen und arbeite seit Kurzem im Forderungsmanagement eines internationalen Konzerns. Nebenher studiere ich BWL an der Hochschule in Wismar mit der Aussicht, im Frühjahr 2019 mit dem Bachelor of Arts abzuschließen. Vielleicht hänge ich noch ein Masterstudium im Bereich Controlling dran.“

Noch bis zum 30. August 2015 können Sie Auszubildende für den Ausbildungspreis 2015 melden. Alle Informationen finden Sie unter: www.azubi-des-nordens.de

Ausbildungspreis