Der Preis 2019

In Gedenken an den ehemaligen Wirtschaftssenator Gunnar Uldall wurde heute erstmals der Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis vergeben. Der Preis, der ab 2019 jährlich verliehen werden soll, stand in diesem Jahr unter dem Thema „Unternehmensgründung“. Gewonnen hat das Start-up-Unternehmen Appinio, das sich gegen die beiden Finalisten LignoPure und JetLite durchgesetzt hat.

Die Appinio GmbH um den Gründer Jonathan Kurfess kann sich über das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen. Die Übergabe des Preises erfolgte am 29. Januar 2019 im Rahmen der AGA-Mitgliederversammlung durch den Schirmherren Dr. Wolfgang Peiner, Dr. Holger Otte (Vorstandsvorsitzender, BDO Wirtschaftsprüfungsgesellschaft AG), der in diesem Jahr das Preisgeld gestiftet hat, und der Consultant Wilhelm Alms.

Weitere Informationen zum Preis finden Sie unter: www.gunnar-uldall-wirtschaftspreis.de

 

Die Videos der Finalisten:

Appinio - Marktforschung in Minuten
LignoPure - eine Lignin-basierte Lösung als Ersatz für Mikroplastik in industriell gefertigten Produkten
JetLite - eine Lichtlösung zur Reduktion von Jetlag in Flugzeugen

Kontakt

Volker Tschirch
Volker Tschirch
Geschäftsführender Vorsitzender
Tel.: 040 30801-155

Das könnte Sie auch interessieren:

16.04.2019

Betriebsbesichtigung REYHER: Digitale Geschäftsprozesse im Großhandel

Nachrichten | Digitalisierung | Bildung

Die Digitalisierung hat die Geschäftsprozesse im Großhandel stark verändert. Durch die neuen Arbeitsweisen hat sich auch das Anforderungsprofil der Fachkräfte gewandelt. Um diesen Neuerungen Rechnung zu tragen und die neuen erforderlichen Kompetenzen und Fertigkeiten in die Ausbildung zu integrieren, wird der Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel aktuell neu geordnet.

Anlässlich des Neuordnungsverfahrens hat der AGA Unternehmensverband gemeinsam mit Ausbildungsexpertinnen und -experten der Hamburger Verwaltung den Großhandelsbetrieb REYHER besucht. An der Betriebsbesichtigung nahmen das Hamburger Institut für Berufliche Bildung, die Berufliche Schule City Süd und die Handelskammer Hamburg teil, auch Ausbildungsverantwortliche einiger Hamburger Groß- und Außenhandelsbetriebe besuchten die Veranstaltung.

Nach einer umfangreichen Vorstellung der inzwischen durchgängig digitalisierten Prozesse in den Bereichen Beschaffung, Lagerung und Distribution erfolgte ein anschaulicher Rundgang durch das vollautomatisierte Hochregallager des Unternehmens.

Deutlich wurde durch die Betriebsbesichtigung für alle Teilnehmenden, dass eine prozessorientierte Arbeitsweis sowie die Sensibilisierung für IT-Systeme und digitale Anwendungen, die hinter den einzelnen Prozessen stehen, zukünftig in der Ausbildung von Jungkaufleuten eine wichtige Rolle spielen werden.

Aus- & WeiterbildungAußenhandelDigitalisierungGroßhandel

Kontakt

Annang
Isabel Annang
Referentin Aus- und Weiterbildung
Tel.: 040 30801-239