MONACOR INTERNATIONAL: Electronics for Specialists

Was Steve Jobs 1976 seine Garage in Los Altos, Kalifornien, war für Günter Schilling elf Jahre zuvor sein Wohnhaus in Bremen. Jobs begründete ein Unternehmen von Weltruhm, Schilling eines, das heute zu den Top Ten seiner Branche in Europa gehört. Am 26. Juni 2015 feiert der Elektronik-Spezialist seinen 50. Geburtstag.

1965 war das Geburtsjahr der INTER MERCADOR GmbH, die seit 2001 MONACOR INTERNATIONAL GmbH & Co. KG heißt. Und genau so, wie sich der Name im Lauf der Jahre veränderte, wandelte sich auch das Sortiment. Der Firmengründer begann mit dem Import elektronischer Bauteile und Produkte aus Fernost für den europäischen Markt. Ein erster Erfolg stellte sich bei einer Wechselsprechanlage ein, die man den Kunden vorstellte und dabei auf breite Begeisterung stieß. Mit Artikeln wie dem Telefonverstärker Intermerc TM-70 startete das Unternehmen Ende der 1960er Jahre u.a. mit dem Bereich Sicherheitstechnik.

 

Schon Anfang der 1970er, als INTER MERCADOR sein Sortiment um die Beschallungs- und Lautsprechertechnik stark vergrößerte, reichte der Platz in Waschküche und Garage von Günter Schilling nicht mehr aus und man bezog eine neue Bleibe in der Sonneberger Straße in Bremen-Vahr, wo man bis 1981 mit rund 16 Mitarbeitern blieb. Weil das Geschäft weiter boomte, siedelte das Unternehmen schließlich zum heutigen Standort in Bremen-Mahndorf um, wo ein Verwaltungskomplex mit Büros, Werkstätten und einem Logistikzentrum für den europaweiten Warenumschlag entstand. 1990 kam dann ein weiteres wichtiges Standbein hinzu: Die Marke IMG Stage Line für Bühnen- und Veranstaltungstechnik. Hier werden Produkte wie Mischpulte, Lautsprecherboxen, Verstärker oder Mikrofone angeboten. Damit war die breite Produktpalette des Unternehmens komplett.

 

„Die Gründung der Europäischen Union und die Wiedervereinigung haben unserem internationalen Geschäft sehr geholfen. Wir sind organisch, nicht durch Zukäufe, gewachsen und haben uns einen Platz unter den Top Ten in unserer Branche erarbeitet“, sagt MONACOR INTERNATIONAL-Geschäftsführer Marco Willroth. Heute hat das Unternehmen in Bremen-Mahndorf rund 155 Mitarbeiter und weitere 150 im europäischen Ausland in zehn Niederlassungen. Insgesamt ist MONACOR INTERNATIONAL mit Partnern, Beteiligungen oder Niederlassungen in 40 Ländern vertreten.

 

Was den Elektronikspezialisten ausmacht, ist das umfangreiche und einzigartige Produktsortiment: „Bei uns gibt es keine Einheitsprodukte. Das wissen unsere treuen Kunden zu schätzen“, berichtet Marco Willroth. Rund 4.300 Artikel bietet MONACOR INTERNATIONAL an, 93 Prozent davon sind auf Lager und deshalb in kürzester Zeit verfügbar. Jeden Tag verlassen rund 300 UPS-Pakete und 60 Paletten das Logistikzentrum der Firma. 60 Prozent davon sind für Europa bestimmt und 40 Prozent aller Waren werden innerhalb Deutschlands verschickt. Ausdruck der Vielfalt ist der mehrere Hundert Seiten starke MONACOR INTERNATIONAL-Katalog, der unter Kennern Kultstatus besitzt und jedes Jahr im Herbst die Fangemeinde in seinen Bann zieht.

 

Qualität aus dem Hause MONACOR INTERNATIONAL – das bedeutet auch, dass hier keine Nullachtfünfzehn-Produkte vertrieben werden. „Bei unseren hochwertigen Produkten lohnt eine Reparatur immer“, sagt der gelernte Radio- und Fernsehtechniker Gunnar Hollborn, der seit drei Jahren im technischen Kundendienst des Unternehmens arbeitet. Hier hält MONACOR INTERNATIONAL großes Know-how und viele Ersatzteile bereit, so dass die meisten Reparaturen schon nach spätestens fünf Tagen erledigt sind.

 

Ein weiterer elementarer Bereich des Unternehmens ist die Akustik-Entwicklung von Frank Kuhl: In seinem resonanzarmen Raum, in dem keine Störgeräusche die Messungen beeinflussen können, werden Lautsprecher getestet und Herstellerangaben überprüft: „Das kann auch ganz schön laut werden, wenn wir bis an die Belastungsgrenzen gehen“, erklärt der Techniker.

 

Loyalität zum Unternehmen – auch das macht MONACOR INTERNATIONAL aus. Hier wird noch 20-, 25- oder 30-jährige Firmenzugehörigkeit gefeiert. Das 25. Betriebsjubiläum steht für Imke Schmidt aus dem Logistikzentrum bald an. Sie ist schon seit 23 Jahren dabei. „Ich fühle mich hier einfach wohl“, sagt die Bremerin.

 

Treue Mitarbeiter, hervorragende Produkte und eine schnelle Lieferung nach ganz Europa – das ist MONACOR INTERNATIONAL. „Wir sind Elektronik-Spezialist, nicht Consumer-Spezialist und damit der Partner für den Fachhandel“, so beschreibt Geschäftsführer Marco Willroth sein Unternehmen.

 

Am 26. Juni war es dann so weit: MONACOR INTERNATIONAL feierte seinen 50. Geburtstag. Mit internationalen Gästen und allen Mitarbeitern erinnerte sich das Unternehmen an seine bewegte und erfolgreiche Geschichte – die Augen fest auf die Zukunft gerichtet.

 

Nachdem die beiden MONACOR INTERNATIONAL-Geschäftsführer Marco Willroth und Roger Pape die Gäste begrüßt hatten, erinnerte Jürgen Werthschulte, Vorstand der Familienstiftungen, an Firmengründer Günter Schilling und die Anfänge des Unternehmens vor 50 Jahren.

 

Nach den Grußworten von Volker Tschirch, Hauptgeschäftsführer des AGA Unternehmensverbandes, und Eduard Dubbers-Albrecht, Vizepräses der Handelskammer Bremen, zeigten die Künstler der Gruppe „Get The Shoe“ mit ihrer Martial Juggling Arts Show, was man so alles mit Leuchtkegeln veranstaltet, um an die Schuhe des Kontrahenten zu kommen.

 

Nach dem Hauptgang stimmten die „Visual Movers“ mit einer Performance mit viel Licht und Tanz auf die leuchtende Zukunft mit MONACOR INTERNATIONAL ein. Präsentiert wurde am Ende das neue Markenlogo von IMG Stageline, dessen Story Geschäftsführer Marco Willroth den Gästen im Anschluss skizzierte und die Neugierde auf das neue Konzept anheizte.

 

Zum Abschluss hatte die Jubiläumsveranstaltung dann eine weitere Weltpremiere zu bieten, den Auftritt der „MONACOR INTERNATIONAL Allstars“, einer eigens für die Jubiläumsveranstaltung gegründeten Band aus 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die seit Beginn des Jahres proben und das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes zu Jubelstürmen hinriss.

 

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt