03.02.2020

Kraftstoff für den Nachwuchs: PCK ist Anerkannt Guter Ausbilder

Nachrichten | Employer Branding

Schwedt an der Oder ist einer von Deutschlands bedeutendsten Raffineriestandorten. Und die PCK-Raffinerie mit ihren etwa 1200 Beschäftigten und rund 80 Auszubildenden ist einer der wichtigsten Beschäftigungsmotoren im Landkreis Uckermark. Am Tag der Siegel-Verleihung – ein grauer Dezembertag – nieselt es in Schwedt. Aber das riesige Gelände ist von weitem schon zu sehen, unverkennbar sind die Flammen der typischen Gasfackeln.

Jens Haselow, Leiter Personal, begrüßt den AGA am Empfang, führt kurz über einen kleinen Teil des Geländes und erzählt vom Unternehmen. Das Rohöl erreicht die Raffinerie über eine Pipeline aus Russland. Jährlich werden in Schwedt 12 Millionen Tonnen Rohöl verarbeitet. Beliefert werden damit nicht nur Tankstellen in Brandenburg und Berlin, sondern auch die Flughäfen. Wer also in Berlin Tegel ins Flugzeug steigt, fliegt mit PCK-Kraftstoff. Doch nicht nur das, auch in der Entwicklung neuer Techniken ist die PCK oft Vorreiter – wie vor einigen Jahren beim Biokraftstoff, den mittlerweile alle Raffinerien im Standard-Portfolio haben. 

Nicht ohne Stolz berichtet Haselow vom Engagement des Unternehmens in der Region: Von Mathe-Angeboten für Kitas, MINT-Angeboten und -Preisen für Schülerinnen und Schüler bis hin zu Sport reicht der Einsatz des fast 60-jährigen Unternehmens. „Unsere Region ist strukturschwach, dagegen möchte PCK etwas tun und wir freuen uns, wenn wir gleichzeitig das Interesse für MINT-Fächer und für unsere Ausbildung wecken können.“ 

Dass die Ausbildung gut ist, dafür steht eine ganze Reihe engagierter und erfahrener Ausbilder. Das schlägt sich in den Ergebnissen nieder: Wie alle Unternehmen, die sich als Anerkannt Guter Ausbilder zertifizieren lassen möchten, haben auch die Azubis und Studierenden bei PCK an einer detaillierten Befragung teilgenommen. Sie haben rückgemeldet, wie zufrieden sie sind und was besser gemacht werden könnte. Neben Kleinigkeiten, die das Unternehmen aufgreifen möchte, fallen eine überwältigende Gesamtzufriedenheitsquote und eine ebenso starke Weiterempfehlungsrate auf. „PCK sticht durch gute Ergebnisse hervor“, erläutert Julie Christiani vom AGA, die Ergebnisse. „Besonders beeindruckt hat mich, dass fast alle Azubis nach der Ausbildung bleiben möchten und die Befragung für konstruktive Hinweise genutzt haben.“

„Uns ist es besonders wichtig, dass unsere Ausbilder und Betreuer immer gut für die Nachwuchskräfte erreichbar sind“, erklärt Jana Erniks, selbst seit 30 Jahren als Ingenieurin in der chemischen Ausbildung tätig, „Wenn wir da noch etwas besser machen können, greifen wir das gerne auf.“

Ausbildungsleiter Kai Tauchert und seine Kollegen führen den AGA im Anschluss an die Präsentation der Befragungsergebnisse durch den großen Ausbildungsbereich mit Labor, Anlagentechnik, Metall- und Schweißwerkstatt. „Wir legen Wert darauf, dass wir selbst alle Bereiche ausbilden und uns um unsere Azubis kümmern“, erklärt Tauchert auf dem Rundgang. „Wir haben gerade einen unserer Elektrotechnik-Räume erweitert und neue Smartboards angeschafft, sodass wir mit modernen Methoden das Ausbildungswissen vermitteln und anwenden können“, ergänzt er mit Blick auf die neuen Arbeitsplätze. 

Mit der Befragung und dem Siegel möchte PCK sich weiterentwickeln und seinen guten Stand in der Ausbildung verfestigen. „Uns war wichtig, dass wir mit einem Siegel nicht einfach nur ein Ranking erhalten, sondern auch wirklich Ergebnisse und Empfehlungen bekommen, mit denen wir arbeiten können“, erklärt Haselow die Motivation des Unternehmens. „Das Konzept der Befragung von Azubis und Unternehmen passt zu uns“, ergänzt er.

Für PCK hat die eigene Ausbildung einen besonders hohen Stellenwert. Die Anlagen sind hoch komplex und erfordern Wissen und Fertigkeit. „Eine gute Schichtleitung kann kaum von außen rekrutiert werden, die müssen wir selbst ausbilden und weiterqualifizieren“, erklärt Tauchert.

PCK ist Anerkannt Guter Ausbilder 2020/2021. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen:

AGA-SiegelMitarbeiterzufriedenheitAus- & Weiterbildung

Kontakt

Wemhöner
Janis Wemhöner
Referent Aus- und Weiterbildung
Tel.: 040 30801-239
Christiani
Julie Christiani
Geschäftsführerin Digitalisierung & Innovation
Tel.: 040 30801-149
Stalf
Tina Carolina Stalf
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 30801-242