17.02.2021

Gemeinsam an Öffnungsperspektive arbeiten

Nachrichten | Corona | Politik

Bis zu den nächsten Corona-Beratungen von Bund und Ländern Anfang März sollen Wirtschaftsverbände mit der Bundesregierung Kriterien für eine Öffnungsstrategie erarbeiten. Das ist ein Ergebnis des Gipfeltreffens von mehr als 40 Vertreterinnen und Vertretern aus Verbänden am 16. Februar 2021 mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). In der Videokonferenz forderten die Wirtschaftsvertreter einen verlässlichen Plan für Lockerungen.

Altmaier sagte zu, eine gemeinsame Position mit Empfehlungen vom Standpunkt der Wirtschaft in die nächsten Bund-Länder-Beratungen am 3. März einzubringen. Weiterhin gab der Bundeswirtschaftsminister bekannt, die Überbrückungshilfe III künftig auch auf Großunternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 750 Millionen Euro auszuweiten. Soloselbständige, die im Rahmen der Überbrückungshilfen III keine Fixkosten geltend machen, aber dennoch stark von der Corona Krise betroffen sind, können ab sofort einmalig eine Neustarthilfe von bis zu 7.500 Euro erhalten.

Kontakt

Stehr
Carolin Stehr
Referentin Grundsatzfragen und Studien
Tel.: 040 30801-154