20.01.2020

Handelskammer Wahlen sind gestartet

NORDHANDEL | Nachrichten

Es ist so spannend wie selten in der 355-jährigen Geschichte der Hamburger Handelskammer: Heute beginnen die Wahlen zum neuen Plenum der Institution. 134 Kandidaten bewerben sich auf insgesamt 58 Sitze. Aufgerufen zur Wahl sind knapp 170.000 Hamburger Betriebe. In der für den AGA wichtigen Wahlgruppe IV Groß- und Außenhandel, Handelsvermittler stellen sich 13 Kandidaten zur Wahl. Für sie stehen sechs Plätze zur Verfügung. Die Wahl läuft bis zum 18. Februar 2020, die Ergebnisse werden voraussichtlich am 19. oder 20. Februar bekannt gegeben.

Per Post wird den wahlberechtigten Firmen die notwendigen Unterlagen zur Verfügung gestellt. Es kann per Briefwahl oder online abgestimmt werden. Wahlberechtigt sind die Firmen aber nur in der Branche, zu der sie selbst gehören. Es gibt insgesamt neun Wahlgruppen: Finanz- und Versicherungswirtschaft, Dienstleistungen, Einzelhandel, Groß- und Außenhandel, Güterverkehr, Immobilienwirtschaft, Industrie, Informationstechnologie und Medienwirtschaft sowie die Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Die neue Wahlordnung sieht vor, dass die Wahlperiode jetzt vier statt bisher drei Jahre beträgt, und dass nicht nur nach Wahlgruppe, sondern auch nach Firmengröße – kleine, mittelgroße und große Unternehmen – gewählt wird

Für die diesjährige Wahl haben sich drei Bündnisse präsentiert. „Die Kammer sind Wir“ (DKSW), die „Starke Wirtschaft Hamburg“ und die „Zukunftskammer“. Hinzu kommen noch weitere unabhängige Kandidaten.

Nach Abschluss der Wahl stellt der Wahlausschuss das Ergebnis fest. Er entscheidet über die Gültigkeit der abgegebenen Stimmen. Der Wahlausschuss setzt sich aus unabhängigen Unternehmern, die allerdings nicht selbst kandidieren dürfen, und dem Justiziariat der Handelskammer zusammen.

Handelskammer

Kontakt

Schnitker
Martin Schnitker
Pressesprecher
Tel.: 040 30801-151 • 0177 3470585