05.07.2019

Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel in Niedersachsen

Pressemitteilungen | Tarife

In der 3. Runde der Tarifverhandlungen hat es einen Abschluss für die mehr als 120.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Groß- und Außenhandel in Niedersachsen gegeben.

So werden die Löhne und Gehälter ab dem 1. Juli 2019 um 3,0 Prozent und ab dem 1. Juni 2020 noch einmal um 1,9 Prozent steigen. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ab dem 1. August 2019 um 70 Euro und ab dem 1. August 2020 um weitere 70 Euro.

„Die niedersächsischen Unternehmen können mit dem Kompromiss leben, auch wenn die 4,9 Prozent über zwei Jahre viele Betriebe an ihre finanziellen Grenzen bringen wird; zumal die wirtschaftlichen Vorzeichen in Niedersachsen auf Sturm stehen. Jetzt sind wir erst einmal zufrieden, dass wir nach den harten Verhandlungen, zu einem tragbaren Ergebnis gekommen sind“, sagte Jürgen Korthals, Leiter der AGA-Tarifkommission heute in Hannover. 

Zufrieden ist Korthals mit dem Tarifabschluss über zwei Jahre: „Ein Abschluss über nur ein Jahr kam für uns nicht in Frage. Mit einer Laufzeit von zwei Jahren können die Unternehmen zukunftssicher planen“, so Korthals.

Im Groß- und Außenhandel in Niedersachsen beschäftigen rund 16.500 Unternehmen mehr als 120.000 Mitarbeiter. 

Der AGA Unternehmensverband vertritt die Interessen von 3.500 Mitgliedsunternehmen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. In diesen Unternehmen sind rund 150.000 Mitarbeiter beschäftigt. Mit einem Jahresumsatz von 288 Milliarden Euro ist der gesamte Groß- und Außenhandel eine der Schlüsselbranchen in Norddeutschland.

Kontakt

Schnitker
Martin Schnitker
Pressesprecher
Tel.: 040 30801-151 • 0177 3470585