Er fehlt seit einem Jahr: Wirtschaftspreis zum Gedenken an Gunnar Uldall ausgeschrieben

Hamburg, 13. November 2018

Morgen begeht Hamburg den ersten Todestag des ehemaligen Wirtschaftssenators Gunnar Uldall. Zu seinem Gedenken und um seine Ziele in die Zukunft zu tragen, hat ein Zusammenschluss von engen Freunden und politischen Weggefährten einen hoch dotierten Wirtschaftspreis ausgeschrieben.

Die Soziale Marktwirtschaft war für Uldall Schlüssel für Frieden und Wohlstand in Deutschland. Ausgezeichnet werden sollen daher insbesondere Personen, Unternehmen und Institutionen, die in herausragendem Maße im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft gehandelt oder ein außerordentliches gesellschaftliches Engagement gezeigt haben. Bei der Vergabe des mit 10.000 Euro dotierten Wirtschaftspreises wird das entscheidende Kuratorium die Bewerbungen insbesondere auf unternehmerisches Handeln im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft, nachhaltige Geschäftsideen, Persönlichkeit und Einsatz für die Gesellschaft prüfen. Finanzsenator a.D., Dr. Wolfgang Peiner, enger Vertrauter Uldalls, ist Schirmherr des Preises. 

Der Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis wird von 2019 an jährlich vergeben. Für 2019 steht der Preis unter dem Thema „Unternehmensgründung“. Bewerbungen können bis zum 19. Dezember 2018 an info(at)gunnar-uldall-wirtschaftspreis.de gerichtet werden. Die Bewerbung sollte ein mindestens zweiseitiges Begründungsschreiben enthalten.

Uldall nahm Einfluss auf die hamburgische sowie die Bundespolitik: Mitte der 1990er-Jahre brachte er Ideen für elementare Steuerreformen zur Entbürokratisierung und Entlastung der Steuerzahler vor, auf denen zahlreiche spätere Konzepte anderer Politiker fußen. Für seinen Entwurf einer neuen Einkommensteuer mit drei Tarifstufen wurde er mit dem Wolfram-Engels-Preis ausgezeichnet. Insbesondere die mittelständischen Unternehmen lagen ihm am Herzen, für ihre Förderung setzte er sich intensiv ein.

Als Wirtschaftssenator Hamburgs prägte Gunnar Uldall die Hansestadt von 2001 bis 2008 maßgeblich. Der Börsengang der HHLA fällt in diese Amtszeit, die Bildung von Schwerpunkt-Netzwerken (Clustern) für verschiedene Wirtschaftsbereiche sowie der Ausbau des Tourismus in diesen Jahren sind Uldall zuzuschreiben. Die Themen Wirtschaft und Arbeit bündelte Uldall erstmals in einer Behörde. Sein unerschütterlicher Optimismus, für ihn Grundlage eines verantwortungsvollen unternehmerischen Handelns, fehlt heute an vielen Stellen. Umso nachdrücklicher möchten wir an seine herausragende Hamburger Persönlichkeit erinnern.

Der AGA Unternehmensverband und das INW – Bildungswerk Nord sind im Jahr 2019 institutionelle Partner des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises. 

Die Mitglieder des Kuratoriums des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises sind:

Wilhelm Alms, Consultant

Michael Behrendt, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Hapag-Lloyd AG

Christina Block, Mitglied des Aufsichtsrats, Eugen Block Holding GmbH

Gunther Bonz, Staatsrat a.D.

Ingo Döhring, Geschäftsführender Gesellschafter, BOGDOL Verwaltungs- und

Immobilien GmbH

Hauke Harders, Initiator, Hamburger Kreise

Ian Karan, Senator a.D.

Johann C. Lindenberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Hamburg Messe und Congress GmbH

Dr. Holger Otte, Vorsitzender des Vorstands, BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Birgit Schnieber-Jastram, Senatorin a.D.

Volker Tschirch, Hauptgeschäftsführer, AGA Unternehmensverband

Katharina Wolff, Gründerin und CEO, D-Level GmbH

Kontakt:

Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 

c/o Hauke Harders                                     
Gertrudenkirchhof 10                                 
20095 Hamburg                                         
Tel.: 040 696329-06                                   
info(at)gunnar-uldall-wirtschaftspreis.de         
www.gunnar-uldall-wirtschaftspreis.de         
                                                                

 

AGA Unternehmensverband

Pressesprecher

Martin Schnitker

Kurze Mühren 1

20095 Hamburg

Tel.: 040 30801-151

Mobil: 0177 3470585

martin.schnitker(at)aga.de

www.aga.de

https://app.meltwater.com/icm-web/www.aga.de

Ansprechpartner

Martin Schnitker

Pressesprecher

Tel.: 040 30801-151

Mobil: 0177 3470585

E-Mail schreiben

Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt