19.03.2019

Günstigkeitsvergleich von Tarifverträgen

Nachrichten | Recht

Finden auf ein Arbeitsverhältnis mehrere Tarifverträge Anwendung, so sind die Regelungen desjenigen Tarifvertrages zu benutzen, die bei kollektiver Betrachtung günstiger für den Arbeitnehmer sind. Beim vorzunehmenden Vergleich kommt weder ein punktueller Vergleich von Einzelregelungen (Rosinenpicken) noch ein Gesamtvergleich der Regelwerke in Betracht, es sind Sachgruppenvergleiche anzustellen. Im Urteil vom 22. August 2018 hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) hierbei die Dauer der Arbeitszeit und das dem Arbeitnehmer als Gegenleistung zustehende Entgelt als eine Sachgruppe zusammengefasst. Entgegen der Entscheidung des Landesarbeitsgerichts kam das BAG zur Auffassung, dass eine isolierte Betrachtung der Günstigkeit einer kürzeren oder längeren Arbeitszeit ohne Berücksichtigung des hierfür geleisteten Arbeitsentgeltes nicht möglich sei. Damit verfolgt das BAG weiter die Linie, Rosinenpicken bei Günstigkeitsvergleichen möglichst auszuschließen.

Der ChefBrief ist die wöchentlich erscheinende Mitgliederinformation des AGA Unternehmensverbandes. In 40 Ausgaben pro Jahr erfahren Mitglieder hier alles Wissenswerte über aktuelle Entwicklungen in Recht, Betriebswirtschaft und Bildung, Studien und politische Entscheidungen, die den Mittelstand betreffen. Darüber hinaus stellen wir im ChefBrief unsere Merkblätter und Musterverträge vor, die für AGA-Mitglieder unbegrenzt nutzbar sind. Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft und möchten einen ChefBrief zur Probe erhalten? Bitte kontaktieren Sie Katrin Marks.

Kündigung

Kontakt

Hepke
Volker Hepke
Geschäftsführer Recht & Tarife, Rechtsanwalt
Tel.: 040 30801-211
Marks
Katrin Marks
KompetenzCheck, Mitgliedermanagement
Tel.: 040 30801-206