29.07.2019

Schriftformerfordernis bei Kündigung, Auflösungsvertrag sowie Befristungsabrede

Downloads | Recht

Kündigungen, Auflösungsverträge sowie Befristungsabreden in Arbeitsverträgen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgt sind. Wird die Schriftform nicht eingehalten, sind die Erklärungen unwirksam. Von diesem gesetzlichen Schriftformerfordernis kann auch nicht durch Einzelarbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag abgewichen werden.

KündigungPersonal

Kontakt

Zauner
Rebecca Zauner
Sekretariat der Rechtsabteilung
Tel.: 040 30801-218