25.06.2018

Porath Customs Agents GmbH macht Zoll einfach

Nachrichten | Employer Branding

Seit mehr als 30 Jahren steht der familiengeführte Zolldienstleister Porath Customs Agents GmbH Unternehmen mit professionellem Zollmanagement zur Seite. Dabei setzt die Firma auf ihr Leitmotiv: „We make trade easy.“1985 als Speditionsgesellschaft von Jürgen Porath in Hamburg gegründet, erkannte der Gründer schnell den Bedarf an komplexen Zolldienstleistungen und spezialisierte sein Geschäft darauf - und bewies damit ein glückliches Händchen. Mittlerweile ist die Porath Customs Agents GmbH international aktiv und an sieben logistischen Dreh- und Angelpunkten in drei Ländern vertreten. Neben dem Hauptsitz Hamburg, der Luftfracht-Niederlassung in Frankfurt am Main und dem Standort Bremerhaven ist die Zollagentur seit 2011 in der Hafenstadt Gdynia (Polen) und seit 2013 in Rotterdam vertreten. 2018 kamen die neuesten Standorte in Danzig und Zielona Góra hinzu. Die Niederlassungen in Hamburg, Frankfurt und Bremerhaven sind seit Juni 2018 „Anerkannt Guter Arbeitgeber“.

„Wir haben uns für den Zertifizierungsprozess entschieden, um uns am Bewerbermarkt besser zu positionieren, und um ein Stimmungsbild der Mitarbeiter zu bekommen“, sagt Thorsten Porath, Inhaber und Geschäftsführer der Firma. „Mit Hilfe der Ergebnisse wollen wir gemeinsam an den Punkten arbeiten, bei denen sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer das größte Potenzial für Verbesserungen sehen.“ Die Beschäftigten haben das Angebot angenommen. Fast 90 Prozent der insgesamt 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich an der Befragung beteiligt. Das Siegel hat eine Laufzeit von zwei Jahren und wurde am 22. Juni 2018 vom AGA durch Julie Christiani überreicht. 

Vor allem bei der Unterstützung der Karriereplanung und den Weiterbildungsvorhaben schneidet das Unternehmen überdurchschnittlich gut ab. „Unsere Mitarbeiter genießen die vielen Entscheidungsfreiheiten bei ihrer täglichen Arbeit sehr und sind im Prozess um die Weiterentwicklung der Firma fest eingebunden“, so Geschäftsführer Thorsten Porath. Freiräume in der Entscheidungsfindung resultieren auch aus dem Arbeitstempo und der Reihenfolge der Tätigkeiten, die aufgrund der hohen Komplexität selbst gewählt werden können. Rund 84 Prozent der Beschäftigten bestätigen diese Flexibilität.

Trotz des attraktiven nationalen und internationalen Arbeitsumfeldes macht auch der Fachkräftemangel vor dem Familienunternehmen nicht halt. Geschäftsführer Michael Most weiß, was aktuell die wichtigsten Herausforderungen sind: „Es kommt darauf an, Fachkräfte zu binden und neue qualifizierte Mitarbeiter und Auszubildende zu rekrutieren.“ Die Porath Customs Agents GmbH setzt dabei besonders auf zusätzliche freiwillige Leistungen. Dazu gehören unter anderem eine direkte Beteiligung am Unternehmenserfolg über monatliche Tantieme, die Übernahme des Arbeitnehmeranteils der Kita-Gebühren für das 1. und 2. Kind, eine kostenlose private Zusatzversicherung mit Premiumschutz, ein Zuschuss zur betrieblichen Altersversorgung sowie eine Bonuszahlung zur Hochzeit und Geburt eines Kindes und der Zuschuss zur Proficard. Bei Neueinstellungen legt das Unternehmen neben der fachlichen Qualifikation besonders Wert auf die soziale Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Die Beschäftigten müssen gut zusammenarbeiten und dies ist nur in einem harmonischen Umfeld möglich“, weiß Geschäftsführer Most.

Eine weitere Herausforderung ist der Anspruch, eines der führenden Unternehmen der Branche bei der Digitalisierung zu bleiben. Um die Zollprozesse schnell und fehlerfrei auszuführen, setzt die Zollagentur als Branchen-Pionier mit dem schon auf neueste Software-Lösungen, die zum Teil auch selber entwickelt werden. Diese werden immer unter Berücksichtigung des Leitgedankens „We make trade easy“ zum Vorteil der Kunden und Mitarbeiter weiterentwickelt.

Weitere Informationen:

AGA-SiegelZufriedenheit am Arbeitsplatz

Kontakt

Christiani
Julie Christiani
Geschäftsführerin Digitalisierung & Innovation
Tel.: 040 30801-149
Stehr
Carolin Stehr
Referentin Kommunikation & Grundsatzfragen
Tel.: 040 30801-154