21.06.2021 | Virtual Classroom

Häufige Kurz- oder Langzeiterkrankung eines Arbeitnehmers - was kann der Arbeitgeber tun?

Präsenz | Recht
Jetzt anmelden

Welche Verpflichtungen hat der Arbeitnehmer im Falle der krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit? Ist eine Kündigung wegen Erkrankungen des Arbeitnehmers möglich? Ist Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall auch bei vom Arbeitnehmer selbst verschuldeten Krankheiten zu leisten? Ist eine Kürzung von Sonderzahlungen möglich, wenn der Arbeitnehmer krankheitsbedingt gefehlt hat? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen unser Webinar.

Inhalte
  • Arbeitsunfähigkeit/ärztliche Atteste und Nachweispflichten
  • Leidensgerechter Arbeitsplatz
  • Arbeitsmedizinisches Gutachten
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Krankheitsbedingte Kündigung, 3-Stufen-Prüfung
  • Allgemeine Wirksamkeitsvoraussetzungen einer Kündigung
  • Form, Frist, Zugang, Vollmacht
  • Dauerhafte Unmöglichkeit der Leistungserbringung
  • Dauerhafte Kurzerkrankungen
  • Langzeiterkrankung
  • Kündigung Schwerbehinderter/Gleichgestellter
  • Anhörung des Betriebsrats
Methoden

Vortrag, Präsentation, Diskussion und Fallbeispiele

Zielgruppe

Unternehmer, Führungskräfte sowie MitarbieterInnen der Personalabteilung

Ihr Nutzen

Sie erhalten Handlungsempfehlungen, wie Sie gegenüber Mitarbeitenden, die lange oder häufig krank sind richtig reagieren und wie Sie sich bei ausbleibenden Krankmeldungen oder bei Verdacht einer vorgetäuschten Krankheit bzw. Missbrauch erhalten sollten. Des Weiteren erfahren Sie, mit welchen Gestaltungsmöglichkeiten und Maßnahmen sich Fehlzeiten nachhaltig reduzieren lassen.

Dozentin

RAin Svenja Hoppe-Sumic, AGA Unternehmensverband

Format

online, Sie erhalten einen Zugangslink

Technische Voraussetzungen
  • Endgerät (Rechner, Notebook, Tablet)
  • stabile Internetverbindung
  • Headset/Kopfhörer
Datum: 21.06.2021
Uhrzeit: 09:00 - 12:00 Uhr
Ort: Online Learning


Virtual Classroom
Preis:  180,00 €

Kontakt

Brenner
Barbara Brenner
Büroleitung INW Hamburg
Tel.: 040 30801-201
Sturm
Ronja Sturm
Projektreferentin Veranstaltungen & Bildung
Tel.: 040 30801-156