FUTURE NOW! Zukunftsfähige Geschäftsmodelle für den Groß- und Außenhandel

Mit welchen Zukunftsperspektiven und welchen Existenzrisiken sollten sich Unternehmen im Groß- und Außenhandel auseinandersetzen? Diese Frage ist in Zeiten von Digitalisierung, demografischem Wandel und Fachkräftebedarfen sowie tiefgreifendem Konsumwandel wichtiger und komplexer als je zuvor. Durch eine nachhaltigkeitsorientierte betriebliche Ausbildung kann die Unternehmensentwicklung gesichert werden. Dazu bedarf es moderner Ansätze und Konzepte. Notwendig ist eine Ausbildungsplanung, die einerseits an nachhaltigen Geschäftsmodellen und Geschäftsprozessen der Betriebe ausgerichtet ist und die andererseits die individuelle Kompetenz- und Biografieentwicklung von Auszubildenden unterstützt. Davon ausgehend sind anspruchsvolle Lernsituationen im Betrieb zu entwickeln, die die Mitarbeiter/-innen und Auszubildende zur Mitgestaltung im Sinne eines Intrapreneurship ausbilden. Der Outcome dieser Ausbildung mündet in einer umfassenden beruflichen Handlungskompetenz. Eine systematische Kompetenzförderung erfordert fundierte Konzepte der Kompetenzbilanzierung und -beratung.

Lehrinhalte

Modul 1: Betriebliche Ausbildung der Zukunft gestalten

Startpunkt sind die spezifischen Bedingungen und Zielsetzungen der betrieblichen Ausbildung. Zunächst werden Tools zur professionellen Ausbil-dungsplanung vorgestellt und erprobt. Auf dieser Basis werden komplexe Lernsituationen entwickelt, die das Selbstlernen fördern, offene Lern- und Arbeitsaufgaben beinhalten, sich an Konzepten moderner Arbeit orientieren, wertschöpfungs- und geschäftsprozessorientiert sind sowie individuelle Kompetenzbiografien in den Blick nehmen. Eine solche betriebliche Ausbildung nimmt sowohl Bezug auf das Routine- und Tagesgeschäft im Groß- und Außenhandel als auch auf die Zukunft der Unternehmen und deren Branchen.

Schwerpunkte:

• Profesionelle Ausbildungsplanung 

• Komplexe und zukunftsweisende Lernsituationen im Betrieb

• Gestaltungskriterien zur Entwicklung zukunftsfähiger Lern- und Arbeitsaufgaben

Modul 2: Zukunftsfähige Biografien- und Kompetenzprofile

Um die Erträge und den Nutzen betrieblicher Ausbildung systematisch managen zu können, sind fundierte Konzepte der Kompetenzbilanzierung und -beratung notwendig. Am zweiten Tag werden daher praxiserprobte und wissenschaftlich begründete Verfahren der Selbst- und Fremdeinschätzung beruflicher Handlungskompetenzen vorgestellt und erprobt. Dabei wird zum einen Bezug genommen auf typische Handlungssituationen von Auszubildenden im Routine- und Tagesgeschäft sowie zum anderen auf Kompetenzentwicklungsbedarfe, die sich im Hinblick auf die Berufs- und Unternehmenszukunft ergeben. Schließlich wird das Ausbildungsgespräch als wichtiges Instrument der Personalentwicklung behandelt.

 Schwerpunkte:

• Verfahren der Fremd- und Selbsteinschätzung beruflicher Handlungskompetenz

• Analyse von Kompetenzanforderungen zukünftiger Handlungssituationen

• Personalentwicklung und Ausbildungsgespräche

Methoden

Vortrag/Trainer-Input, Erfahrungsaustausch und Diskussion, aktives Erarbeiten von Konzepten und Ansätzen der betrieblichen Ausbildung

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Geschäftsführer/-innen und Führungskräfte sowie interessierte haupt- und nebenberufliche Ausbilder/-innen und ausbildende Fachkräfte

Nutzen

Das Seminar- und Workshopangebot befördert Fachwissen und praktisches Knowhow, mit dem sich zukunftsfähige und nachhaltigkeitsorientierte Ansätze und Konzepte in der betrieblichen Ausbildung entwickeln und anwenden lassen.

Dozenten

Das Dozententeam besteht aus Fachexpertinnen und -experten der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg und der Universität Oldenburg. Die Dozierenden verfügen über langjährige Erfahrungen und Expertise in den Bereichen der kaufmännischen Ausbildung und der Betriebswirtschaftslehre.

Prof. Dr. Tobias Schlömer
Dipl.-Hdl. Clarissa Becker
Heike Jahncke, M. Sc.

Karina Kiepe, M. Ed.
Carolin Wicke, M. Ed.



Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt