Weitere Informationen

GBpsych: Methodik & Durchführung

Mit der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen der AGA Service GmbH werden Einschätzungen der Beschäftigten erfasst und ausgewertet.

Die AGA Service GmbH unterstützt Unternehmen bei der Gefährdungsbeurteilung wie folgt:

  • Die psychischen Belastungen werden durch eine standardisierte Online-Befragung der Beschäftigten ermittelt. Für die Befragung werden überprüfte Frage-Items verwendet.
  • Die ermittelten Werte werden mithilfe eines Ampelsystems dargestellt. Die Ergebnisse der Befragung (Prozentwerte) sowie deren Bewertung (Score auf einer Ampelskala) und geclusterte Freitextantworten werden dem Unternehmen in Berichtsform (PDF) zur Verfügung gestellt.
  • Nach Abschluss der Gefährdungsbeurteilung ist die AGA Service GmbH gerne behilflich, zur weiteren Analyse und Bearbeitung der Ergebnisse im Unternehmen die passenden Instrumente zu finden, und vermittelt erfahrene Partnerinnen und Partner. 

Die Fragen wurden gemeinsam mit dem iap Institut für Arbeit und Personal der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, Arbeitspsychologin Prof. Dr. Ulrike Hellert, entwickelt und zusammengestellt. Ausgangspunkt des Fragebogens sind fünf Bereiche, auf die sich die Träger der gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) verständigt haben. Demnach gilt es, folgende Bereiche zu prüfen und zu beurteilen:

  • Arbeitsinhalte: Abwechslung, Handlungsspielraum, Arbeitsintensität
  • Arbeitsorganisation: Verteilung der Arbeitszeit, Unterbrechungen, Störungen
  • Soziale Beziehungen: Konflikte, soziale Unterstützung, Wertschätzung
  • Arbeitsumgebung: Lärm, Ergonomie
  • Neue Arbeitsformen & Emotionale Belastung: Mobilitätsanforderungen, Flexibilitätserwartungen, Erreichbarkeit

Der Fragebogen besteht aus 23 Fragen (plus Unterstufen bei der Arbeitsumgebung), die mit Ausnahme einer Freitextfrage auf einer Likert-Skala beantwortet werden. Die Antwortskala besteht aus fünf Ausprägungen. 

Unternehmen, die sich für unser Verfahren entscheiden, erhalten ein praktisches und übersichtliches PDF-Handbuch mit Praxistipps und Interpretationshilfen. 

Das Handbuch ergänzt den Ergebnisbericht und kann gemeinsam mit diesem abgelegt und bei einer Prüfung vorgelegt werden. 

Mit dem Ergebnisbericht bekommt das Unternehmen eine Übersicht der konkreten Ergebnisse. Die Ausprägunden der Skalafragen werden als Prozentwerte ausgegeben. 

Dazu gehört zu jeder Frage ein Score, der auf einer Ampel vermerkt wird. So kann auf einen Blick erkannt werden, ob bei einer Frage ggf. Handlungsbedarf besteht. 

Freitexte werden geclustert und bei Bedarf anonymisiert. 

Sie haben einen Betriebsrat? Vor Durchführung der Befragung sind Unternehmen mit Betriebsrat dazu verpflichtet, diesen über die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) mitbestimmen zu lassen. Das Mitbestimmungsrecht Betriebsrates ist umfassend und bei fehlender Einigung über die Angelegenheit entscheidet die Einigungsstelle.

Dies gilt übertragen auch für Unternehmen mit Personalrat (Personalvertretungsgesetze).

Der Basisbericht kostet für AGA-Mitglieder € 590,-* (alle anderen Unternehmen zahlen € 790,-*).

Auch für detaillierte Untersuchungen zur Unterscheidung von Belastungen in einzelnen Abteilungen, Standorten oder Berufsgruppen sowie zur Analyse Homeoffice (vs. Office) eignet sich unsere Studie.

Sie können wählen, ob Sie zusätzlich zum Basisbericht weitere Teilberichte wünschen. Sprechen Sie uns gerne an, damit wir gemeinsam sehen können, welche Unterscheidungen weiterführend sind. Wir machen Ihnen dann ein passgenaues Angebot. 

*Alle Preise exklusive des geltenden Umsatzsteuersatzes. 

Bei Interesse und weiteren Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot und erklären Ihnen den Ablauf.

Kontakt

Christiani
Julie Christiani
Geschäftsführerin Digitalisierung & Innovation
Tel.: 040 30801-149
Stehr
Carolin Stehr
Referentin Grundsatzfragen und Studien
Tel.: 040 30801-154