14.01.2022

Bundesrat macht Weg für neue Quarantäneregeln frei

Nachrichten | Personal | Corona | Politik

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat der Verordnung für neue Corona-Quarantäneregeln zugestimmt. Diese legt fest, unter welchen Voraussetzungen es Ausnahmen von ​Quarantäne und Isolation gibt. Sie tritt am 15. Januar in Kraft. Nun liegt es an den Bundesländern, die neuen Regelungen durch entsprechende Länderverordnungen umzusetzen.

Statt der bisher üblichen 14 Tage müssen sich Infizierte und deren Kontaktpersonen nur noch für zehn Tage in Quarantäne oder Isolation begeben. Betroffene sollen sich schon nach sieben Tagen mit einem PCR- oder Schnelltest "freitesten" können. 

Für Kontaktpersonen, die eine Auffrischungsimpfung ("Booster") erhalten haben, innerhalb der letzten drei Monate vollständig geimpft wurden oder genesen sind, besteht keine Quarantänepflicht mehr. Ausnahmeregeln gelten für Kinder und Jugendliche und Beschäftige im Gesundheitswesen. 

Grafik: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

PolitikCorona

Kontakt

Krüger
Lisa Krüger
Rechtsanwältin
Tel.: 040 30801-158
Ströder
Christian Ströder
Referent Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Tel.: 040 30801-162