23.02.2022

Gemeinsam für die Soziale Marktwirtschaft: Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis und Ludwig-Erhard-Stiftung starten Partnerschaft

Nachrichten | Events | Politik

Der Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis (GUWP) und die Ludwig-Erhard-Stiftung (LES) haben eine langfristige Partnerschaft vereinbart. Sie fußt auf dem gemeinsamen Bestreben, die Leitgedanken der Sozialen Marktwirtschaft als Grundlage für Wohlstand in Deutschland zu erhalten und auszubauen. Durch gemeinsame Veranstaltungen und Initiativen soll für die Ideale der Sozialen Marktwirtschaft geworben werden.

Im Zuge der neuen Partnerschaft ist Dr. Joachim Seeler, stellvertretender Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, in das Kuratorium des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises berufen worden. Seeler gehörte zwischen 2015 und 2020 für die SPD der Hamburgischen Bürgerschaft an und war unter anderem Vorsitzender des Ausschusses für Öffentliche Unternehmen. „Mit der Ludwig-Erhard-Stiftung und dem Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis rückt zusammen, was zusammenpasst. Wir finden es großartig, dass der GUWP ganz bewusst Existenzgründung und Soziale Markwirtschaft in einen Kontext stellt“, so Seeler. Es seien schließlich Gründerinnen und Gründer, vielfach junge Menschen, die im Sinne Ludwig Erhards mit ihren innovativen Produkten und Geschäftsmodellen für die Werte der Sozialen Marktwirtschaft einstünden.

Volker Tschirch, Vorsitzender des GUWP-Freundeskreises und Hauptgeschäftsführer des AGA Unternehmensverbandes, erklärt: „Durch die aktive Schirmherrschaft von Friedrich Merz und die neue Partnerschaft mit der angesehenen Ludwig-Erhard-Stiftung stärken wir den noch recht jungen Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis. Diese starke Kooperation zahlt auf unser strategisches Ziel ein, die Soziale Marktwirtschaft inhaltlich noch stärker in den Fokus des Preises zu rücken und diesen nachhaltig auszugestalten.“

Die Bewerbungsfrist für den Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2022 läuft noch bis zum 31. März. Alle Informationen zur Bewerbung und den Kriterien sind zu finden unter https://www.gunnar-uldall-wirtschaftspreis.de.

Über den GUWP
Der Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis verfolgt das Ziel, die Werte der Sozialen Marktwirtschaft zu fördern und über die Generationen hinweg zu erhalten. Der Preis wird seit 2019 jährlich vergeben und ist mit 15.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden vorrangig Gründerinnen und Gründern. Der Preis wird ausschließlich durch private Spenden und ehrenamtliches Engagement getragen. Der AGA Unternehmensverband und das INW – Bildungswerk Nord sind institutionelle Partner.

Über die Ludwig-Erhard-Stiftung
Die Ludwig-Erhard-Stiftung e.V. wurde 1967 durch Altbundeskanzler Ludwig Erhard als gemeinnütziger Verein ins Leben gerufen. Der Verein hat die Aufgabe, für freiheitliche Grundsätze in Wirtschaft und Politik einzutreten und die Soziale Marktwirtschaft wachzuhalten und zu stärken.  

Kontakt

Tschirch
Volker Tschirch
Hauptgeschäftsführer
Tel.: 040 30801-155
Ströder
Christian Ströder
Referent Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Tel.: 040 30801-162