28.06.2021

Update für Hamburg: Priorisierung im Impfzentrum endet

Nachrichten | Corona | Politik

Auch im Hamburger Impfzentrum wird die Priorisierung aufgehoben. Eine bestimmte Reihenfolge oder besondere Nachweispflichten gelten daher nicht mehr. Damit können nun alle Bürgerinnen und Bürger, für die eine Impfempfehlung besteht, an allen Impforten gleichermaßen eine Corona-Schutzimpfung erhalten.

Für Personen, die zu den Priorisierungsgruppen zählen, aber bislang keinen Termin vereinbart hatten, besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit, einen Impftermin in Anspruch zu nehmen. Eine bevorzugte Terminvergabe an diese Personen findet allerdings nun nicht mehr statt, sondern erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Terminbuchung

Impftermine können in Arztpraxen sowie im Rahmen betriebsmedizinischer Angebote wahrgenommen werden. Die Anmeldung erfolgt für diese Impftermine jeweils direkt vor Ort. Daneben können alle Bürgerinnen und Bürger nun auch Termine für das Impfzentrum sowie dessen Nebenstellen, fünf teilnehmenden Krankenhäusern im gesamten Stadtgebiet, vereinbaren. Die Terminvereinbarung ist telefonisch unter 116117 sowie online unter www.impfterminservice.de möglich.

Im Impfzentrum können Corona-Schutzimpfungen jedoch nur für Personen angeboten werden, für die die Ständige Impfkommission diese Impfung empfiehlt, und die volljährig sind. Das heißt, Kinder und Jugendliche können im Impfzentrum nicht geimpft werden.

Quelle: Pressestelle des Hamburger Senats

PolitikCorona

Kontakt

Ströder
Christian Ströder
Referent Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Tel.: 040 30801-162