26.08.2022

Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2022 vergeben

Pressemitteilungen | Events | Digitalisierung

Die dpv-analytics GmbH hat den 1. Platz beim Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis (GUWP) 2022 erzielt. Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Das 2018 aus dem Cardiologicum Hamburg hervorgegangene Startup hat eine hochinnovative Lösung entwickelt, um die Herzinfarkt- und Schlaganfallprophylaxe grundlegend zu vereinfachen. Verliehen wurde die Auszeichnung am Donnerstagabend im Ballinhaus der Hapag-Lloyd AG in Hamburg. Als Ehrengast sprach Caroline Bosbach, Bundesvorsitzende des Jungen Wirtschaftsrates Deutschland.

Ritmo heißt die Innovation der Hamburger Gründer Ekkehard Schmidt, Philip Nölling, Stephan Kranz und Matthias Glawe. Es handelt sich um ein vollwertiges, kabelloses 3-Kanal-EKG im Miniformat. Die Datenauswertung erfolgt durch Künstliche Intelligenz (KI) sowie ärztliche Validierung. Für die GUWP-Jury waren der hohe medizinische Nutzen, die Anwenderfreundlichkeit und die realistischen Entwicklungsziele ausschlaggebend für den 1. Platz der ritmo-Erfinder.

In einem starken Bewerberfeld setzten sich zwei weitere junge Firmen als Preisträger durch: Der Nect GmbH gelang mit ihrer vollautomatisierten und KI-basierten Online-Identifizierung der Sprung auf Platz 2, der mit 3.000 Euro Preisgeld belohnt wurde. Der 3. Platz und 2.000 Euro gingen an die HC Sustainable Logistics GmbH. Mit ihrer Marke recyclehero bietet sie einen klimafreundlichen und sozialen Abholservice mit Elektro-Lastenrädern für Altpapier, -glas und -kleider sowie Pfand an.

Dass Deutschland vor den womöglich größten Herausforderungen der Nachkriegsgeschichte steht, betont Schirmherr Friedrich Merz im Kontext der Preisverleihung und hebt die Bedeutung der Sozialen Marktwirtschaft hervor – dem Credo des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises: „Ich bin optimistisch, dass wir auch diese Krisen überstehen werden, wenn wir uns die Soziale Marktwirtschaft zur Richtschnur nehmen. Wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit, soziale Teilhabe und Umweltschutz sind keine Gegensätze, sie bedingen sich gegenseitig. Jetzt muss es zuerst darum gehen, die Energieversorgung unseres Landes und unserer Volkswirtschaft sicherzustellen. Dazu sollten wir uns alle Optionen offenhalten, die es im Moment gibt.“

Der Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis wird seit 2019 jährlich vergeben und ist heute mit 15.000 Euro dotiert. 2021 wurden Plancraft (1. Platz), WETTERHELD (2. Platz) und das foodlab Hamburg (3. Platz) ausgezeichnet. Neben unternehmerischem Handeln im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft gehören eine nachhaltig tragfähige Geschäftsidee, eine starke Persönlichkeit mit Mut, Weitblick und Entscheidungskraft sowie soziale Kompetenz zu den Bewertungskriterien des Kuratoriums, das über viele Jahre persönlich, beruflich oder politisch eng mit Gunnar Uldall verbunden war. Der Wirtschaftspreis wird ausschließlich durch private Spenden und ehrenamtliches Engagement getragen.

Der AGA Unternehmensverband und das INW-Bildungswerk Nord sind institutionelle Partner.

Weitere Informationen: https://www.gunnar-uldall-wirtschaftspreis.de

Kontakt

Tschirch
Volker Tschirch
Hauptgeschäftsführer
Tel.: 040 30801-155
Ströder
Christian Ströder
Referent Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Tel.: 040 30801-162