15.07.2021

Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis: Friedrich Merz übernimmt Schirmherrschaft

Pressemitteilungen | Events | Unternehmen | Digitalisierung

Friedrich Merz hat für drei Jahre die Schirmherrschaft des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises übernommen und folgt damit auf Senator a.D. Dr. Wolfgang Peiner. In diesem Jahr findet die Preisverleihung an drei Hamburger Start-up-Unternehmen in feierlichem Rahmen am 19. August in Hamburg statt.

Der mit 15.000 Euro dotierte Wirtschaftspreis wird künftig noch stärker die Werte der Sozialen Marktwirtschaft in den inhaltlichen Fokus nehmen. „Mit Friedrich Merz haben wir einen prominenten Schirmherrn gewonnen, der für die weitere Entwicklung des Preises inhaltliche Impulse setzen wird. Zudem passt es persönlich: Über die gemeinsame Arbeit im Fraktionsvorstand der Union sowie im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages wurden Gunnar Uldall und Friedrich Merz enge politische Weggefährten. Beide stehen für den unerschütterlichen Glauben an die gestalterische Kraft der Sozialen Marktwirtschaft. Insofern ist Friedrich Merz der Richtige, um den Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis zu repräsentieren und mit uns weiterzuentwickeln“, betont Wilhelm Alms, Vorsitzender des Kuratoriums des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises.

Zur künftigen Entwicklung des Preises erklärt Wilhelms Alms: „Die Soziale Marktwirtschaft hat als gesellschafts- und wirtschaftspolitisches Leitbild für viele Menschen an Strahlkraft verloren. Misstrauen gegenüber Unternehmen und eine zunehmende Staatsgläubigkeit greifen mehr und mehr um sich. Gegen diesen Trend wollen wir positive Zeichen setzen und mit dem Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis künftig ganz bewusst Gründerinnen und Gründer auszeichnen, deren unternehmerisches Handeln in herausragendem Maße den Leitlinien der Sozialen Marktwirtschaft folgt.“

Der Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis wird seit 2019 jährlich vergeben und ist heute mit 15.000 Euro dotiert. Im ersten Jahr ging die Auszeichnung an die Appinio GmbH, 2020 konnte sich die NÜWIEL GmbH als Gewinnerin durchsetzen. Neben unternehmerischem Handeln im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft gehören eine nachhaltig tragfähige Geschäftsidee, eine starke Persönlichkeit mit Mut, Weitblick und Entscheidungskraft sowie soziale Kompetenz zu den Bewertungskriterien des Kuratoriums, das über viele Jahre persönlich, beruflich oder politisch eng mit Gunnar Uldall verbunden war. Der Wirtschaftspreis wird ausschließlich durch private Spenden und ehrenamtliches Engagement getragen. 

Der AGA Unternehmensverband und das INW-Bildungswerk Nord sind institutionelle Partner. 

Weitere Informationen: https://www.gunnar-uldall-wirtschaftspreis.de

Kontakt

Tschirch
Volker Tschirch
Hauptgeschäftsführer
Tel.: 040 30801-155
Sturm
Ronja Sturm
Projektreferentin Veranstaltungen & Bildung
Tel.: 040 30801-156
Ströder
Christian Ströder
Referent Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Tel.: 040 30801-162